An dieser Stelle befindet sich ein Flashobjekt.
Es kann zwei Gründe geben, warum Flash nicht dargestellt werden kann:

  1. Javascript ist deaktiviert. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie Javascript aktiviert haben.
  2. Flash_plugin nicht installiert. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie das Flash-Plugin installiert haben.

Bitte wählen Sie ein Produkt

Combos

VXI
VXII

Einführung

Modeling-Verstärker neu definiert

Fortschrittliche Technologie, die genauestens klassische Verstärkerschaltungen rekonstruiert und einen authentischen Ton erzeugt.

Modeling Verstärker wurden vor fast zwei Jahrzehnten erstmals eingeführt. Dank der technischen Fortschritten in der Technologie, hat sich die Qualität und Funktionalität dieser Verstärker enorm verbessert. Aufgrund dieser Verbesserungen sind Modeling-Verstärker die bevorzugte Wahl einer Vielzahl von modernen Gitarristen geworden.

Mit dem Debüt der VX-Serie stellt VOX eine neue Modeling-Technik vor, die eine stark verbesserte Klangqualität und ein authentischeres Spielgefühl bietet. Als langjähriger Pionier auf dem Gebiet der Modeling-Technologie, bringt VOX mit den VX I und dem VX II Amps Gitarrenmodeling auf die nächste Ebene.

Als wir anfingen an der VX-Serie zu arbeiten kamen wir zu dem Ergebnis, dass die herkömmlichen Modeling Methoden erschöpft sind. Um einen besseren Sound zu erreichen, wurde eine neuere, verfeinerte Methode entwickelt.  Diese innovative neue Methode, bekannt als VET (Virtual Element Technology) bildet die tatsächlichen Schaltungen und elektrischen Komponenten eines Verstärkers nach.  Dieser anspruchsvolle Ansatz in Sachen Modeling führt zu einer genaueren und detaillierteren Darstellung des gewünschten Verstärkers. Um noch einen Schritt weiter zu gehen, überarbeiteten wir das herkömmliche Gehäuse eines Gitarrenverstärkers und entschieden uns für ein einteiliges, versiegeltes Gehäuse, das die Klangqualität und Leistung der VX Verstärker noch weiter verbesserte.

Die verwendeten Schaltungen im VX I und VX II bieten Gitarristen das Beste aus der digitalen und der analogen Welt des Verstärker-Designs. Im Inneren dieser Verstärker wurde die Virtual Element-Technologie verwendet, um eine Vielzahl von klassischen Verstärkern wieder zu geben. Die VX-Serie bietet Funktionen, die weit über die derzeitigen Möglichkeiten der digitalen Verstärker hinausgehen und präsentiert einen großen evolutionären Schritt nach vorn für die Modeling-Technologie.

  • Die eigens entwickelte und geschützte Virtual Element-Technologie (VET) modelt die tatsächliche Schaltung des originalen Verstärkers
  • Die neue Endstufe verwendet die mit FET ausgestattete analoge Schaltung und simuliert auch die Ansprache und  Kompression, die charakteristisch für klassische Verstärker ist
  • Ein geschlossenes, einteiliges Lautsprechergehäuse ermöglicht die überwältigende Klangqualität und eliminiert unerwünschte Vibrationen
  • Ein einzigartiges Bassreflex-Design sorgt für erstaunlich guten Schalldruck im tieffrequenten Bereich
  • Das Material des ABS-Gehäuses hat ein extrem geringes Gewicht, lange Haltbarkeit und einzigartige akustische Eigenschaften
  • Ultraleichtbauweise, welche für ein Gewicht von nur 3,8 kg sorgt
  • 11 Verstärkermodelle, darunter begehrte Vintage-und Boutique- Amps
  • 8 Effekte: 4 Modulationeffekte und vier Arten von Delay / Reverb
  • Power Level-Regler zur Lautstärkeregelung ohne Dynamikverlust
  • 11 Song-Presets, die den Sound legendärer Songs und berühmter Gitarristen zum Leben erwecken
  • Zwei anpassbare Anwenderprogramme
  • JamVOX III-Modeling-Software ist im Lieferumfang enthalten (nur VX II)
  • USB-Audio-Interface-Funktion mit ASIO-Unterstützung (nur VX II)
  • Editor / Archivierungsprogramm für PC und iOS-Geräte (VX II)
  • Kopfhörerausgang und AUX-Eingang für “leises” üben und das Spielen mit Playbacks
  • Der optionale VFS5 Fußschalter ermöglicht weitere Programmierungen. (VX II)

Details

Neue VET (Virtual Element Technology) Modeling-Technologie

Diese Technologie wird als "Modeling" bezeichnet, da sie sich auf die Existenz eines originalen Verstärkers bezieht.  Bei seltenen Vintage-Amps, ist es nicht ungewöhnlich, dass einzelne Verstärker des gleichen Modells, durch den Lauf der Zeit anders klingen, da die unterschiedlichen Umgebungen in denen sie verwendet wurden Einfluss auf den Klang nahmen.  Aus diesen Gründen hat die Auswahl des ursprünglichen Verstärkers einen großen Einfluss auf die Genauigkeit und die Klangqualität eines Modelingverstärkers. Da die Analyse vom Ausgangsklang ausgeht, ist der Zustand der Verstärker sehr einflussreich, und der unvermeidliche Rückgriff auf das menschliche Gehör hat einen noch größeren Effekt.

Um diese Probleme zu beheben, überdachten wir die bisherigen Methoden des Modelings für die VX I und VX II Verstärker. Dies führte zu der Entwicklung der VET (Virtual Element Technology), die die tatsächliche Schaltung der ursprünglichen Verstärker nachbildet. Eine Menge an Informationen über die Röhren und jede einzelne Komponente wurde sorgfältig analysiert, um die Charakteristik des gewünschten Verstärkers so zu reproduzieren, wie er ursprünglich gedacht war.

Eine Vielfalt an Amps und Effekten ermöglicht eine umfangreiche Klangregelung

Zur Verfügung stehen elf Verstärkermodelle, inklusive des legendären VOX AC30, sowie mehrerer High-Gain , Crunch und Clean-Sounds.  Mit einem VX Verstärker bekommen Sie eine Vielzahl an Sounds hin, die von klassischen Verstärkern über begehrte Vintage-Effekte bis hin zu teuren Boutique- Amps reichen.

Die aus den VT Serien bekannten Effekte wurde überarbeitet um noch akkuratere und detailliertere Klänge zu liefern . Die elf voreingestellten Presets nutzen die volle Bandbreite des Amps um die Gitarrensounds berühmter Gitarristen und legendärer Songs nachzubilden.

Eine überarbeitete Endstufe, ausgestattet mit einer FET Analogschaltung

Gute Ansprache, dynamische Verzerrung, und begeisternde Klangqualität - Für einen Gitarristen machen diese Dinge den Reiz eines Röhrenverstärkers aus und sind der Grund dafür, dass Röhrenverstärker seit Jahrzehnten gefragt sind. Diese Eigenschaften sind wesentlich durch die Endstufe des Verstärkers beeinflusst. Um den Charakter eines Röhrenverstärkers authentisch zu reproduzieren wurde beim VX I und VX II eine neue FET- basierte analoge Endstufe entwickelt.  Die Endstufe verwendet die Technologie aus der Valvetronix-Serie und schafft es erfolgreich das Ansprechverhalten eines klassischen Röhrenverstärkers zu reproduzieren.

Das einzigartige Bassreflex-Design und das geschlossene Gehäuse erzeugen ein starkes Bassfundament

Zusätzlich zur Schaltkreis-Entwicklung, bedachten wir alle Aspekte die den Klang beeinflussen und schenkten Box- und Lautsprecherdesign große Aufmerksamkeit. Um einen authentischeren Sound zu erreichen und den Amp effizienter zum Klingen zu bringen, entwickelten wir eine einzigartig gestaltete-Bassreflex-Struktur in Verbindung mit einem geschlossenen, einteiligen Lautsprechergehäuse. Einerseits sorgten wir dafür, dass das äußere Erscheinungsbild des Verstärkers dem eines klassischen Gitarrenverstärkers entspricht.

Auf der anderen Seite wurde die Form der Vorder- und Rückseite und die internen Verstärkungsstreben für optimale Resonanz entworfen. Es wurde eine herkömmliche Trennwand aus Holz gewählt, um die Projektion und den Ton der klassischen Gitarrenverstärker zu erhalten, während das Gehäuse aus leichtem und haltbaren ABS konstruiert wurde.  Durch die Kombination dieser beiden Materialien entstehen überlegene akustische Eigenschaften, die hervorragend klingen und einen einfachen Transport ermöglichen.  All diese einzigartigen Elemente zusammen erzeugen ein hohes Maß an Klangqualität, die vorher unerreichbar waren bei einem Verstärker in dieser Preisklasse.

Der VX II ist mit einem USB-Anschluss ausgestattet und inklusive JamVOX III

Der VX II ist mit einem USB-Anschluss für die Verbindung mit ihrem PC oder Mac ausgestattet. Dazu gibt es unsere JamVOX III Modeling-Software. Eine ASIO-Treiber Unterstützung ist ebenfalls gewährleistet , die nicht nur als Verbindung zu JamVOX III gedacht ist, sondern womit auch Ihre DAW oder Software verwendet werden kann. Eine zusätzliche Editor-Anwendung ist auch vorgesehen, die eine einfache Speicherung und Bearbeitung Ihrer Lieblings- Sounds auf Ihrem PC , Mac oder iOS-Gerät ermöglicht.

Optionaler Fußschalter erweitert die Anzahl der Presets

Die Verwendung des optionalen VOX VFS5 (VXII) Fußschalters erweitert die Anzahl der einzigartigen Anwenderprogramme auf 8.

Toppanel

DAS VX TOPPANEL

1.PROGRAM-Taster und PROGRAM/TUNER-Diode
Mit diesem Taster können Sie einen Sound auswählen. Bei jeder Betätigung des PROGRAM-Tasters ändert sich die Einstellung wie folgt: PRESET -> USER A -> USER B -> PRESET... (Siehe „Presets und eigene Sounds“.) Mit diesem Taster können Sie ebenfalls neue Sounds speichern. (Siehe „Programmieren eines Sounds“.) Bei aktivierter Stimmfunktion zeigen die Dioden den Stimmstatus an. (Siehe „Verwendung der Stimmfunktion (Tuner)”.)

2.INPUT-Buchse
Hier müssen Sie Ihre Gitarre anschließen.

3. AMP-Wahlschalter
Mit diesem Wahlschalter können Sie ein Verstärkermodell auswählen. Die Merkmale und Anordnung der Gain- und Tonregler im Schaltkreis werden entsprechend dem ausgewählten Verstärkermodell umgeschaltet. Wenn mit dem PROGRAM-Taster „PRESET” ausgewählt wurde, können Sie Presets aufrufen, welche die typischen Ton- und Effekteinstellungen einzelner Verstärkermodelle aufweisen.

4.GAIN-Regler
Hiermit kann die Pegelanhebung vor dem gewählten Verstärkermodell eingestellt werden.

5.TREBLE-, BASS-Regler
Hiermit können Sie den Niederfrequenzbereich und Hochfrequenzbereich regeln. Die erzielten Änderungen hängen vom Verstärkermodell ab.

6.VOLUME-Regler
Hiermit können Sie den Lautstärkepegel des Vorverstärkers zum Leistungsverstärker regeln. Diese Einstellung beeinflusst den Verzerrungspegel des Leistungsverstärkers. Wenn die Lautstärke aufgedreht wird, kann eine ungewöhnliche Verzerrung der Audioausgabe an der Kopfhörerbuchse oder am USB-Port auftreten.

7.MODULATION-Regler
Mit diesem Regler können Sie einen Modulations-Effekt auswählen. Mit diesem Regler können Sie ebenfalls die Geschwindigkeit des ausgewählten Effekts regeln. Wenn dieser Regler ganz nach links gedreht wird, sind alle Effekte deaktiviert.

8.DELAY/REVERB-Regler
Mit diesem Regler können Sie einen Delay- oder Halleffekt auswählen. Mit diesem Regler können Sie die Stärke bzw. den Anteil des ausgewählten Effekts regeln. Wenn dieser Regler ganz nach links gedreht wird, sind alle Effekte deaktiviert.

9.TAP-Taster und -Diode
Hiermit stellen Sie das Tempo des Delay-/Halleffekts ein. Das Intervall zwischen zwei Tasterbetätigungen bestimmt das Tempo. Die Diode blinkt entsprechend dem eingestellten Tempo.
Tipp Um die Verzögerung genau auf den Song abzustimmen, drücken Sie den Taster wiederholt im Takt des Songs.

10.POWER LEVEL-Regler
Hiermit können Sie den Ausgangspegel des Leistungsverstärkers regeln, ohne den Verzerrungspegel zu beeinflussen. Die POWER LEVEL-Einstellung wird nicht mit den Sounds gespeichert.
Tipp Bei angeschlossenen Kopfhörern wird hiermit der Ausgangspegel der Kopfhörerbuchse geregelt.

11.Netztaste
Halten Sie diese Taste gedrückt, um den VX I / VX II ein- oder auszuschalten.

12.AUX IN-Buchse
Diese Buchse können Sie mit dem analogen Ausgang eines Audiogeräts verbinden. Sie können an dieser Buchse einen Audioplayer anschließen und dann Ihre Lieblingssongs auf der Gitarre begleiten.

13.Kopfhörerbuchse
Über diese Buchse können Sie das Ausgangssignal entweder direkt an einen Mixer oder an ein Aufnahmegerät leiten oder mit Kopfhörern abhören. Den Ausgangspegel dieser Buchse können Sie mit dem POWER LEVEL-Regler einstellen. Wenn an dieser Buchse ein Gerät angeschlossen ist, wird der verstärkereigene Lautsprecher stummgeschaltet. Sie müssen an dieser Buchse ein Stereokabel anschließen.

14.Masseschraube (für die VX I)
Über diese Schraube kann das Gerät geerdet werden. Lösen Sie die Schraube und schließen Sie ein Erdungskabel an. Tipp Bei der Verbindung dieses Geräts mit bestimmten anderen Geräten spüren Sie eventuell eine leichte elektrische Reizung, wenn Sie mit einem zarten Hautbereich eine angeschlossene Gitarre oder ein Metallteil des Gerätes berühren. Das liegt an einer geringfügigen Strommenge, die für Men¬schen völlig harmlos ist. Wenn Sie das aber als un¬angenehm empfinden, können Sie das Gerät über diese Schraube erden.

15.Kabelhalter
Wickeln Sie das Netzadapter-Kabel um diesen Halter, sodass es nicht versehentlich gelöst werden kann.

16.DC12V (VX I)-Buchse, DC15V (VX II)-Buchse
Hier wird der Netzadapter angeschlossen. Der Netzadapter ist speziell auf den VX I / VX II ausgelegt. Verwenden Sie keinen anderen Adapter, andernfalls könnten Störungen auftreten.

17.USB (Typ B)-Port
Sie können an dieser Buchse einen Computer oder ein iOS-Gerät anschließen. Alles Weitere hierzu finden Sie unter „Anschließen eines Computers (USB-Verbindung)”. VX I besitzt keinen USB-Port.

18.FOOT SW-Buchse
Hier können Sie einen optionalen Fußtaster VOX VFS2 oder VFS5 anschließen. Weitere Informationen zur Verwendung des Fußtasters VOX VFS2 oder VFS5 finden Sie unter „Verwendung eines Fußtasters”. Sie müssen den VFS2 oder VFS5 bei ausgeschaltetem Gerät anschließen oder lösen. Wenn Sie den Fußtaster bei eingeschaltetem Gerät anschließen oder lösen, können Störungen oder Schäden auftreten.


 
  • Virtual Element-Technologie (VET) modelt die tatsächliche Schaltung des originalen Verstärkers
  • Neue Endstufe verwendet die mit FET ausgestattete analoge Schaltung und simuliert auch die Ansprache und  Kompression
  • Geschlossenes, einteiliges Lautsprechergehäuse ermöglicht die überwältigende Klangqualität
  • Ein einzigartiges Bassreflex-Design sorgt für erstaunlich guten Schalldruck im tieffrequenten Bereich
  • Ultraleichtbauweise, welche für ein Gewicht von nur 3,8 kg sorgt.
  • 11 Verstärkermodelle, darunter begehrte Vintage-und Boutique- Amps
  • 8 Effekte: 4 Modulationeffekte und vier Arten von Delay / Reverb
  • Power Level-Regler zur Lautstärkeregelung ohne Dynamikverlust
  • 11 Song-Presets, die den Sound legendärer Songs und berühmter Gitarristen zum Leben erwecken
  • Zwei anpassbare Anwenderprogramme
  • JamVOX III-Modeling-Software ist im Lieferumfang enthalten (nur VX II)
  • USB-Audio-Interface-Funktion mit ASIO-Unterstützung (nur VX II)
  • Editor / Archivierungsprogramm für PC und iOS-Geräte (VX II)
  • Kopfhörerausgang und AUX-Eingang für “leises” Üben und das Spielen mit Playbacks
  • Der optionale VFS5 Fußschalter ermöglicht weitere Programmierungen (VX II)